Interview

Milky Chance : Interview Markus Wimmer

Milky Chance : Interview Markus Wimmer

3. Mai 2018

Passend zu unserer umfangreichen Reportage über die aktuelle Tournee von „Milky Chance“ im EVENT Rookie 4/18 haben wir für euch dieses Interview geführt. Marcus Wimmer ist seit vielen Jahren der verantwortliche Monitor-Techniker und stand uns beim Besuch im Alten Schlachthof Dresden Rede und Antwort.

Marcus Wimmer

Marcus Wimmer

EVENT Rookie: Seit wann bist du schon für Milky Chance tätig und wie kam es überhaupt dazu?
Marcus Wimmer: Ich kam 2014 über Thimo (Anm. d. Red.: Thimo Strobel – FoH-Mischer von Milky Chance) zu Milky Chance. Anfänglich haben wir uns am FoH-Pult abgewechselt, aber als die Show dann größer wurde, habe ich zum Monitor-Pult gewechselt. Beruflich bin ich an beiden Positionen zu Hause, es ist immer vom Job abhängig und beides macht Spaß.

EVENT Rookie: Milky Chance ist sehr viel auf Tournee. Hast du da überhaupt noch Zeit für andere Projekte?
Marcus Wimmer: Die Band nimmt auf jeden Fall sehr viel Platz in meinem Terminkalender ein. Trotzdem ist es mir auch wichtig, andere Projekte zu übernehmen. Ich betreue zum Beispiel seit 2010 die „Killerpilze“ und habe rund fünfzehn Jahre mit den „Bananafishbones“ in einer Multiposition, als Tourneeleitung, Monitortechniker, FoH-Mischer, Backliner und Produktionsleiter, gearbeitet. Darüber hinaus bin ich seit 2007 Meister für Veranstaltungstechnik und übernehme auch in dem Bereich einige Aufträge.

EVENT Rookie: Deine Kollegen haben ihr Equipment so geplant, dass es perfekt im Flugzeug transportiert werden kann. Sieht das bei dir ähnlich aus?
Marcus Wimmer: Ich habe auch das komplette Monitoring-System bei der Tournee dabei und vorher geschaut, dass alles sehr transportabel ist. Als Konsole nutze ich zum Beispiel eine DiGiCo SD11, die sehr kompakt ist. Das ist mein eigenes Pult und auch das Splitsystem stammt von mir, genau wie die gesamte Bühnenverkabelung. Ich vermiete es also der Band und kann somit recht schnell das System anpassen und flexibel auf neue Setups eingehen.

⇨ Auf Seite 2 gehts weiter