Lichttechnik

Kostenlose ETC Workshops für Bildungseinrichtungen

Kostenlose ETC Workshops für Bildungseinrichtungen

18. August 2015

Früh übt sich, wer ein guter Lichttechniker werden will. Daher gilt es, vor allem angehende und junge Lichtschaffende für die Branche zu begeistern. Exklusiv für Bildungseinrichtungen bietet ETC drei verschiedene eintägige Workshops an, die das Unternehmen vor Ort in der Schule oder Universität durchführt – und das ohne Kosten für die Bildungseinrichtung. Zur Auswahl stehen der „LED Workshop“ sowie Kurse über „Grundlagen der Netzwerktechnik“ und „Konzepte der Lichtsteuerung“. Neben der Theorie stehen dabei vor allem Praxiserfahrungen im Vordergrund: Berufsschüler, Studenten und Meisterschüler im Bereich Lichttechnik haben die Möglichkeit das gelernte gleich selbst Hands-On im Praxisteil auszuprobieren. Bei Interesse an einem der Workshops, können Dozenten, Lehrer wie auch Studenten einen Termin für den Besuch der ETC-Spezialisten vereinbaren.

ETC gibt durch vielseitige, praktische Präsentationen einen detaillierten Einblick in die Welt der LED-Scheinwerfer und ihre faszinierenden Möglichkeiten. Zwei Produktspezialisten mit jahrelanger Erfahrung im Lichtbereich führen den Workshop durch. Der Kurs umfasst unter anderem Themen wie Farbmischung, Farbwahrnehmung und Farbwiedergabe.

In diesem Workshop lernen die Teilnehmer von einem Netzwerkspezialisten aus der Praxis wie moderne Netzwerk-Technik aufgebaut ist und welche Protokolle in der Lichttechnik eingesetzt werden. Inhalte des Netzwerk-Workshop sind unter anderem Netzwerk-Verkabelung, IP-Adressierung, Subnetze, MAC-Adressen, sACN + ACN, DMX + RDM und PoE. Im praktischen Teil des Workshops werden Licht-Netzwerke mit den entsprechenden Softwaretools analysiert. Eigene Laptops mit Windows XP, 7 oder 8 sollten mitgebracht werden.

Warum gibt es unterschiedliche Lichtpulte? Worin liegen die Unterschiede eigentlich? Was ist Tracking, was bedeutet LTP/HTP, was hat es mit Move Fade auf sich? Dieser Workshop befasst sich mit verschiedenen Konzepten der Lichtsteuerung und demonstriert anschaulich den Aufbau einer komplexen Lichtanlage vom Pult bis zum Dimmer oder Moving-Light. Der Praxisteil bietet die Möglichkeit verschiedene Lichtpulte selbst auszuprobieren und sich so einen Überblick über unterschiedliche Pultkonzepte zu verschaffen. Zwei erfahrene Konsolenspezialisten stellen ihr Lieblingspult im Vergleich vor und zeigen, dass es mehr als nur einen Weg zur gewünschten Lightshow gibt.

Schüler und Studenten müssen keine Vorkenntnisse mitbringen – nur Interesse, Offenheit und Neugierde sind Voraussetzung. Unter Education.GmbH@etcconnect.com können Sie einen Termin für eine der kostenlosen Schulungen an Ihrer Bildungseinrichtung vereinbaren.

www.etcconnect.com