Neue Pandoras Box Version 5.5 erhältlich

Die coolux GmbH hat am 17. Juli die neue Pandoras Box Version 5.5 und die Widget Designer Version 4.5 veröffentlicht. coolux Geschäftsführer Jan Hüwel möchte vor allem die Tatsache betonen, dass der Hauptfokus der neuen Pandoras Box Version sowohl auf neuen Features als auch auf allgemeiner Benutzerfreundlichkeit liegt: „Es ist für uns sehr wichtig, dass neuen Usern bei stetig wachsender Featuredichte auch ein einfacherer Einstieg in die Welt von Pandoras Box ermöglicht wird. Version 5.5 beinhaltet nicht nur sehr innovative Features wie die 3D-Kalibrierung oder die Webserver- und Webbrowserintegration, sondern auch extrem nützliche Interface und Usability Veränderungen, die Pandoras-Box-Nutzern im professionellen Alltag viel Zeit ersparen werden. Das Feedback, welches wir zu unserem Release Candidate der Version 5.5 erhalten haben, war sehr positiv. Diese Version ist ein weiterer Schritt, um es unseren Kunden noch einfacher zu machen ihre Ideen umzusetzen.”

Einige Highlights der Version 5.5 :

INTERAKTIVER CONTENT

Pandoras Box User haben jetzt direkten Zugang zu HTML-Seiten und können sie als sogenannte „Browser Assets” rendern, um sie auf Grafik- und Videolayern sichtbar zu machen.

Es besteht auch die Möglichkeit, ein Layer auf Mouse-, Touch- und Keyboardinput reagieren zu lassen. Ein neuer Pointer-Layer kann für das Visualisieren von Mouse- und Touch-Events verwendet werden.

 

WEB-SERVER

Der neu integrierte Webserver  ermöglicht das Hosten von Webseiten auf jeglichem als Master eingesetztem Pandoras-Box-System. Über HTML-Seiten können zudem jegliche Pandoras-Box-Systeme ferngesteuert werden. Alle PB Automation Befehle aus dem SDK können jetzt direkt durch JavaScript ausgeführt werden.

 

PLAYLIST

Durch den Einsatz von Playlists kann man sehr einfach eine große Anzahl von Mediendateien hintereinander abspielen, ohne dass man verschiedene Container auf einer Sequence programmieren müsste. Dieses Feature bedeutet in einer Vielzahl von Szenarien eine große Zeitersparnis.

 

WARPER MIT 3D-MARKER-KALIBRIERUNG

Zusätzlich zum Third Party 3D-Objektimport ist es jetzt sogar möglich den Objekten sogenannte „Marker“ hinzuzufügen. Alles was man tun muss, ist mindestens vier Punkte auf einer dreidimensionalen Projektionsoberfläche zu definieren. Danach kann man ganz einfach entsprechende 2D-Marker positionieren. Die Software wird die auf den physikalischen Lens Settings basierende 3D Projektorposition und Orientierung automatisch generieren.

 

WATCHFOLDER & MEDIEN MONITORING

User können automatisiertes Medienmanagement für einen schnelleren Content-Workflow einsetzen. Projektordner können jetzt als Watchfolder angelegt werden. Sobald jemand neuen Content in einen solchen Watchfolder hinzufügt, wird dieser automatisch über das ganze System verteilt.

 

PLAYER UPDATES 4K & PARTIKEL

Die Pandoras-Box-Player-Software verfügt jetzt über 2D-Partikelsysteme. Die ebenfalls neue 4K-Playback-Unterstützung für den Player PRO macht dieses Produkt  zu einer sehr kosteneffektiven und professionellen 4K Playbacklösung.

 

NEUER DATEIFORMAT IMPORT

Der neue Warper unterstützt  sowohl .3ds als auch .fbx Dateien. Alle Bildverarbeitungstools unterstützen jetzt JPEG2000 Import.

 

VERBESSERTES EDID MANAGEMENT

Nutzer von Pandoras Box QUAD Systemen können jetzt EDIDs auslesen, editieren und automatisch generieren.

 

www.coolux.com

Teile die Neuigkeiten mit deinen Freunden