Zwei neue Theaterscheinwerfer von ETC

Beim internationalen ETC Online Event wurden zwei neue Theaterscheinwerfer vorgestellt. Die beiden Scheinwerfer Source Four LED Series 3 und Desire Fresnel sollen laut Hersteller jedem Theater ein lichttechnisches Upgrade ermöglichen.

Mit dem Source Four LED Series 3 geht der farbmischende LED-Scheinwerfer in die dritte Generation. Schon das Urmodell mit Glühlichttechnik von 1992 wurde in kürzester Zeit zum Liebling vieler Lichtschaffenden. Mit voranschreitender Technik konnte ETC den Scheinwerfer immer weiter optimieren. Mit dem 8-Farben-Mischsystem der aktuellen Serie 3, zu dem auch tiefrote „Deep Red“-LEDs gehören, lassen sich nuancierte Farben kreieren und mit seinem Lustr X8 Array lassen sich Tiefe und Spektrum von Stoffen, Kulissen und Hauttönen einfach ausloten. Dazu kommt das hellste Weißlicht, das ein ETC-Scheinwerfer jemals kreiert hat. Das Daylight HDR-Array bietet die Möglichkeit eines abstimmbaren Weißlichts, das in Kombination mit den neu entwickelten XDLT-Linsentuben Helligkeit an jedem gewünschten Ort eines Theaters ermöglicht. Mit der Kraft von 13.000 Lumen kann der Scheinwerfer selbst im hintersten Bereich eines Theaters installiert werden – und trotzdem flächendeckend für Helligkeit sorgen.

Mit dem Desire Fresnel erweitert ETC sein Portfolio um einen neugestalteten Klassiker. Der Desire Fresnel vereint die Vorteile des Glühlicht-Klassikers mit den Vorzügen neuester Licht-Technologie. Ein komplettes Acht-Farben-Array, kabelloses DMX/RDM, intuitive Benutzeroberfläche und NFC-Konfiguration über Smartphones (via Set Light App von ETC) sind nur einige der vielen Features des Desire Fresnel. Alles was einen Glühlicht-Fresnel ausmacht findet sich im neuen Desire Fresnel wieder. Noch weiter verfeinert wurde bei dem Scheinwerfer überdies das Zusammenspiel von Lichtquelle und Linse, was zu noch mehr Licht im gesamten Zoombereich führt. 

www.etcconnect.com

Teile die Neuigkeiten mit deinen Freunden