Neue Lynx AES16e-50 Firmware

Neue Lynx AES16e-50 Firmware

Die ab sofort kostenfrei verfügbare neue Firmware für die Lynx
AES16e-50 AES/EBU Audiokarte mit zusätzlichem AES50 Anschluss
optimiert das Zusammenspiel mit den neuen Midas Konsolen Pro1,
Pro2 und Pro3. Bis zu drei Lynx AES16e-50 können hierbei kaskadiert 

werden und bieten so bis zu 72 digitale Ein- und Ausgangskanäle mit 

einer Samplerate von 96 kHz, die über den AES50 Port per Cat5e
/Cat6 Kabel übertragen werden. So ergeben sich umfangreiche
Einsatzmöglichkeiten für Multikanal-Recording, Playback und weitere 

Audiorouting-Aufgaben.

Die Lynx AES16e-50 PCI Express Audiokarte enthält zusätzlich zu den 

16 digitalen I/O Kanälen mit 192 kHz AES/EBU über zwei D-Sub
Anschlüsse, eine AES50 Schnittstelle für 32 zusätzliche digitale
I/O Kanäle. Der AES50 Port unterstützt bi-direktionale Point-to-Point
Verbindungen für mehrkanaliges Audio sowie die Systemsteuerung
über ein einzelnes CAT5e oder CAT6 Netzwerkkabel. Die Vorteile
sind laut Hersteller ein verläßlicher Datentransfer mit hoher Bandbreite, niedriger Latenz und niedrigem Clock Jitter. Komplette Netzwerke können
mittels passender Router mit mehreren AES50 Ports aufgebaut
werden.

Der AES50 Anschluss auf der Lynx AES16e-50 bietet bis zu 32 Kanäle
bei 48 kHz, 24 Kanäle bei 96 kHz und 12 Kanäle bei 192 kHz. Das
einzelne Netzwerkkabel überträgt dabei außerdem Sampleclock- und
Steuerdaten, was die Lynx AES16e-50 zur idealen Lösung für
permanente Installationen, Broadcast- und Livesound-Anwendungen
macht. Eine Sampleratenwandlung (SRC) für 16 Kanäle ist ebenfalls
auf der Lynx AES16e-50 integriert.

www.dbsys.de

Teile die Neuigkeiten mit deinen Freunden