Winkler Livecom investiert in MBL40 von Fusion by GLP

Die Winkler Livecom AG hat in eine große Zahl des neuen, outdoorfähigen LED-Fluters FUSION MBL40 von GLP investiert. Gesucht wurde ein LED-Fluter, der hinsichtlich der Helligkeit einem HQI 400 Strahler entspricht. Darüber hinaus sollte die Leuchte outdoortauglich (IP 65) sein, über eine flexible Farbtemperatur verfügen, sowohl manuell bedienbar als auch per DMX ansteuerbar und natürlich preislich attraktiv sein.

„Diese Kombination war Anfang 2019 tatsächlich am Markt nicht erhältlich“, erinnert sich Ronald „Roni“ Huber, Leiter technische Konzeption und Kreation bei Winkler Livecom. „Wir sind dann an einige Hersteller mit der Idee, ein solches Produkt zu entwickeln, informell herangetreten. Die Begeisterung hielt sich in Grenzen. Bei Oliver Schwendke von GLP stießen wir hingegen sofort auf ein offenes Ohr.“ Kaum ein Jahr nach den ersten Gesprächen wurden die ersten FUSION MBL40 an Winkler Livecom ausgeliefert. In enger Abstimmung war ein outdoortauglicher Tunable-White LED-Fluter (2.700 bis 6.500 Kelvin) entstanden, der sich dank seines lüfterlosen Konzeptes als Allgemeinlicht für Messen, Events, Shows, Sportveranstaltungen und alle weiteren schallsensiblen Bereiche eignet. Die integrierte Diffusorscheibe des MBL40 verringert die Blendwirkung und sorgt für einen homogenen Sichteindruck. Wie von Winkler spezifiziert, lassen sich die wichtigsten Einstellungen, wie definierte Farbtemperaturen und Helligkeiten, am MBL40 direkt manuell einstellen. Für den Installationsmarkt unterstützt der Fluter DMX512.

Laut Roni Huber habe Winkler Livecom mit dem MBL40 den gewünschten „Allrounder“ gefunden. „der Scheinwerfer tut exakt, was er soll und ist zudem erschwinglich, wie es bei einem Produkt, das üblicherweise in großen Stückzahlen Verwendung findet, erforderlich ist. Darüber hinaus hat mich die Flexibilität, die GLP bei dieser Produktentwicklung gezeigt hat, sehr beeindruckt. Bei einem gemeinsamen Abendessen kam beispielsweise die Idee des zusätzlichen Farbfilterrahmens auf und noch am Tisch war klar: der Rahmen kommt! Mit den optionalen Torblenden verhielt es sich ähnlich. Das zeigt, denke ich, ganz gut, wie die Firma tickt. Es war zu jeder Zeit ein guter, partnerschaftlicher Austausch.“

www.glp.de

Teile die Neuigkeiten mit deinen Freunden